Behandlungen


Osteopathie

Die Osteopathie ist eine ganzheitliche Behandlung, die in den USA von Andrew Taylor Still (1828-1917) begründet wurde.


Er war der Ansicht, dass viele Erkrankungen und Leiden durch Funktionseinschränkungen der eigenen Selbstheilungskräfte zustande kommen. Selbstheilungskräfte besitzt jeder Körper, etwa bei der Heilung von Knochenbrüchen, Erkältungen oder der Wundheilung bei kleineren Verletzungen der Haut. So ist jeder Körper bemüht sich selber zu helfen. Meist entstehen Beschwerden und Erkrankungen dadurch, dass eine Struktur daran gehindert wird richtig zu funktionieren - die Fähigkeit des Organismus sich selber zu helfen wird gestört. Solche Strukturen können Muskeln, Bänder, Sehnen, Gelenke, Bindegewebshüllen (Faszien) oder auch Organe sein.


Die Osteopathie macht es sich zur Aufgabe diese Beeinträchtigungen zu finden und zu behandeln. Dabei wird unser Organismus als Einheit betrachtet; er besteht aus unzähligen Strukturen, die alle miteinander zusammenhängen. So können Beschwerden, die in einer Körperregion auftreten ihre Ursache in einem ganz anderen Gebiet haben.

 

Für eine ausführliche Beratung und

Behandlung berechne ich ca. 85,- € / Std.

 

 



Physiotherapie

Hierbei geht es darum die Bewegungs- und Funktionsfähigkeit eines Gelenks bzw. des menschlichen Körpers wieder herzustellen, zu erhalten oder zu verbessern. Dieses geschieht durche gezielte Techniken, manuelle Therapien oder physikalische Reize und ist bedeutend nach Verletzungen, Operationen oder schmerzbedingten Bewegungseinschränkungen.

 

Für die Behandlung á 30 min. berechne ich ca. 35€ .

 


 



Massagen

Massagen sind eine mögliche Therapieform, um Spannungen im Bindegewebe, Muskulatur oder der Haut zu lösen und so eine positive Wirkung von der behandelten Stelle auf den gesamten  Körper zu erzielen.

 

Für eine Massage á 30 min.

berechne ich ca. 35 €.



 

 

– Die Abrechnung von physiotherapeutischen Leistungen und Massagen erfolgen in meiner Praxis ausschließlich privat. –
 


Kostenübernahme für osteopathische Behandlungen

Für gesetzlich Versicherte gilt: einige Krankenkassen bezuschussen die Kosten für Osteopathie.
Fragen Sie bitte vor Behandlungsbeginn bei Ihrer Krankenkasse nach,

ob und unter welchen Voraussetzungen diese Osteopathie bezuschusst.
Informationen finden Sie auch unter diesem Link:
http://www.osteokompass.de/de-patienteninfo-krankenkassen.html
 
Für privat Versicherte gilt: die Behandlung wird nach der Gebührenverordnung der Heilpraktiker (GebüH) abgerechnet.

Bitte erfragen Sie die Kostenübernahme oder Bezuschussung bei Ihrer Privaten Krankenversicherung.